aerzteblatt.de

Carl Zeiss Meditec von starkem Euro gebremst

Dienstag, 15. Mai 2018

Jena – Der Medizintechnikhersteller Carl Zeiss Meditec hat trotz Gegenwind vom starken Euro weiter zugelegt. Im ersten Geschäftshalbjahr (Ende März) kletterte der Umsatz um 4,5 Prozent auf 613,7 Millionen Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen heute in Jena mitteilte. Ohne Wechselkurseinflüsse hätte das Plus 9,5 Prozent betragen. In der Region Amerika etwa machte die Umrechnung von Dollar in Euro das Wachstum zunichte.

Der Gewinn ging um 12 Prozent auf 56,3 Millionen Euro zurück, im Vorjahr hatten allerdings Verkaufserträge den Überschuss in die Höhe getrieben. Den Umsatz erwartet das Management in diesem Geschäftsjahr zwischen 1,23 und 1,28 Milliarden Euro, das wäre am oberen Ende ein Plus von mehr als 7 Prozent.

© dpa/aerzteblatt.de